Grünordnung/Grünplanung

Ausgleich zur Versiegelung

Jeder Bauleitplanung, die neue Flächen aus der Natur beansprucht, folgt eine Ausgleichsmaßnahme (Grünordnerische Planung).

Die Eingriffsflächen sind zu bewerten und im Gegenzug grünordnerische Maßnahmen zu treffen. Es kann berücksichtigt werden, dass z. B. aus Ackerflächen Streuobstwiesen werden. Diese Maßnahme gleicht den Eingriff höherwertig aus. Ein Gleichgewicht in der Natur wird dadurch wieder hergestellt.