Renovierung ehemaliges Rathaus Eichenhausen

Sanierungsmaßnahme unter denkmalgerechten Gesichtspunkten

Vor der Gebietsreform war dieses Gebäude das Rathaus der Gemeinde Eichenhausen.

Heute wird es als Jugendtreff und teilweise von der Kirchenverwaltung genutzt.

Das aus dem 18. Jh. stammende Gebäude musste grundlegend saniert werden. Die anstehende Außensanierung ist mit viel Feingefühl und unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten abgewickelt worden. Da der Giebel zur Straßenseite sehr marode war, wurde dieser komplett abgebaut, zur Werkstatt der Zimmerei gebracht, dort aufgearbeitet, teilweise ergänzt und wieder an Ort und Stelle eingebaut. Auch das Glockentürmchen wurde analog bearbeitet.

Heute erstrahlt das Gebäude in neuem Glanz.

Die Uhr und das Schlagwerk wurden wieder in Betrieb genommen.

Fertig saniertes Rathaus
das ausgebaute Giebelfachwerk wurde in der Zimmerei aufgearbeitet und bis zum Einbau zwischengelagert
Filigrane Details des Fachwerks
Das wieder eingebaute und ausgemauerte Fachwerk nach der Gesamtsanierung.